19.02.2019 - A1 schlägt Delbrück, B1 gewinnt in Theesen

A1 und B1 überzeugen

A1: Perfekter Start in die Rückrunde

 

Hatte unsere A1 zu Beginn der Hinrunde einen eher durchwachsenen Start, so scheint das Trainerteam um Pepino und Ramzy Aloui daraus die richtigen Maßnahmen abgeleitet zu haben.

 

Denn zum Pflichtspielauftakt in das Jahr 2019 gab es für unsere A1 gleich zwei deutliche und verdiente Siege.

 

Die erste Partei gewannen die Jungs im Rahmen der ersten Runde im Westfalenpokal bei Eintracht Mettingen glatt mit 4:1. André Warkentin (15. + 36.) und Lucas Klantzos (42. + 66.) trafen jeweils doppelt und ebneten so den Weg in die zweiten Runde.

 

Mit dem Pokalschwung im Rücken gelang der A1 dann auch der erhoffte Auftaktsieg in der Landesliga. Mit 3:0 (0:0) löste die A1 die komplizierte Aufgabe gegen den Delbrücker SC am Ende sicher und souverän.

 

Nach einer torlosen ersten Hälfte in der unser Nachwuchs Geduld bewies und den Druck auf den DSC stetig erhöhte, reichten schließlich sieben verrückte Minuten, um das Spiel zu entscheiden:

 

Zunächst war es an Mannschaftskapitän André Warkentin seine Mannschaft nach 55 Minuten in Führung zu bringen und den Gästen damit kurzzeitig die Ordnung zu nehmen.

 

Denn gleich mit dem nächsten Angriff verhinderte Gästefänger mit einem Riesenreflex zunächst das 2:0, musste dann aber tatenlos mit ansehen, wie der aufgerückte Marcel Milosz die anschließende Ecke mit unbändigem Willen ins Tor rammte (62.).

 

Den Schlusspunkt setzte dann nur 60 Sekunden später erneut André Warkentin, der mit einem feinen Lupfer den Endstand erzielte.

 

Damit wahrt die A1 den Zwei-Punkte-Vorsprung auf den 1. FC Gievenbeck (bei einem mehr ausgetragenen Spiel) und fährt am kommenden Sonntag zum TSV Oerlinghausen zum ersten Meisterschaftsauswärtsspiel des Jahres 2019.

 

 

 

B1: Wieder auf der Schiene

 

Unsere B1 hat die erste Saisonniederlage gegen den VfL Menninghüffen scheinbar bestens weggesteckt.

 

Denn nur eine Woche nach dem 1:2 im Nachholspiel gegen den Tabellensechsten, setzte sich die Mannschaft von Eddie Unruh mit 7:2 beim VfL Theesen II durch und schoss sich damit sämtlichen Frust aus den Trikots.

 

Nachdem Finn Kastien die B1 bereits nach 120 Sekunden in Front gebracht hatte, erzielte der überragende Suad Ak mit seinem ersten von vier Treffern nach 13 Minuten das 2:0.

 

Da Theesen zur Mitte der ersten Hälfte den Anschlusstreffer erzielte, kam unsere Mannschaft umso konzentrierte aus der Kabine und baute gleich mit dem ersten Angriff dank des zweiten Ak – Treffers auf die Führung auf 3:1 aus.

 

Nach dem neuerlichen Anschlusstreffer zum 2:3 öffneten die Gastgeber die Deckung und fingen sich gegen entfesselt stürmende Wiedenbrücker noch weitere vier Treffer. Zwei Mal Suad Ak, Harun Kizilboga und Emre Kilic in der Schlussminute schraubten das Ergebnis schlussendlich auf ein beindruckendes 7:2.

 

„Nach der Niederlage am vergangenen Wochenende haben wir das Spiel gemeinsam mit der Mannschaft analysiert und die richtigen Schlüsse gezogen. Entsprechend haben wir die Trainingsschwerpunkte gesetzt und unsere Taktik für das Spiel angepasst. In einem lange offenen Spiel konnten wir zwar früh in Führung gehen, Theesen hat aber nie aufgesteckt und mutig nach vorne gespielt. Nach dem Doppelschlag ab der 72. Minute war das Spiel dann zu unseren Gunsten entschieden und wir hätten am Ende noch höher gewinnen können“, freute sich Eddie Unruh darüber, dass die unter der Woche eingeleiteten Maßnahmen gefruchtet hatten.

 

Damit scheint unsere B1 dann auch bestens gerüstet für das Spitzenspiel an diesem Sonntag gegen den VfR Wellensiek. Anstoß gegen den Tabellenzweiten ist ab 11 Uhr auf dem Kunstrasenplatz an der Burg.