12.02.2019 - A1 siegt in Mettingen

B1 unterliegt Menninghüffen

Im Nachholspiel gegen den VfL Menninghüffen musste unsere B1 die erste Saisonniederlage hinnehmen. Am Ende unterlag die Mannschaft von Trainer Eddie Unruh den Gästen ebenso knapp wie unglücklich mit 1:2 (0:2).

 

„Wir mussten heute auf bitterste Weise lernen, dass Ballbesitz keine Tore schießt und das nicht immer die bessere Mannschaft gewinnt, sondern das Team, dass die meisten Tore schießt“, so der enttäuschte Coach, der mit ansehen musste wie der VfL Menninghüffen bereits nach neun Minuten durch einen Konter in Führung ging und nach weiteren sechs Minuten einen Freistoß im Tor von Simon von Appen versenkten.

 

Fortan bestürmte seine Mannschaft wütend das Gästetor, rannte sich aber immer wieder in der dicht gestaffelten und clever verteidigenden Defensive des VfL fest.

 

Da dem eingewechselten Enes Düger erst in der Schlussminute der Anschlusstreffer gelang, reichte es schlussendlich für unsere B1 nicht mehr zu einem Punktgewinn.

 

„Wir werden uns in der kommenden Woche intensiv auf das Spiel in Theesen vorbereiten, um dann wieder drei Punkte zu holen“, warf Eddie Unruh gleich einen Blick auf das kommende Wochenende, wo es dann darum geht die fünf Punkte Vorsprung auf den VfR Wellensiek zu halten!

 

Im zweiten Anlauf hat es für unsere A1 dann doch geklappt: Das Spiel in der ersten Runde um den Westfalenpokal bei Eintracht Mettingen konnte am Sonntagnachmittag planmäßig angepfiffen werden und wurde zum perfekten letzten Test vor dem Meisterschaftsstart am kommenden Wochenende.

 

Denn völlig ungefährdet und durch jeweils zwei Treffer von André Warkentin und Lucas Klantzos setzte sich die Elf von Pepino Aloui am Ende bei einem Gegentreffer in der Schlussminute mit 4:1 durch und feierte damit einen erfolgreichen Pflichtspielauftakt.

 

„In einer sehr einseitigen Partie haben wir den Gegner über 90 Minuten dominiert. Das frühe Tor hat uns Stabilität gegeben, so dass wir im gesamten Spiel nur zwei oder drei Aktionen des Gegners zugelassen haben. Wir waren von Beginn an voll da und haben sehr gut kombiniert“, so Pepino Aloui, der sich nun mit seinen Jungs auf den Rückrundenstart am Sonntagmorgen um 11 Uhr gegen den Delbrücker SC freuen darf!