25.03.2019 -

Back to 2014

Morgen Abend gegen 18:00 Uhr knipsen wir im Jahnstadion endlich mal wieder das Flutlicht an!

 

Denn ab 19 Uhr steht das Nachholspiel des SC Wiedenbrück gegen den TSV Alemannia Aachen auf der Tagesordnung. Erster Punkte auf der Wiedenbrücker Agenda: Drei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt schnappen!

 

Wie das gelingen kann stellte der SCW bereits an einem lauwarmen Septembernachmittag des Jahres 2014 unter Beweis, als Kamil Bednarski, Marcel Hölscher & Co. die aufstiegsambitionierte Alemannia in einem mitreißenden Fight mit 1:0 besiegten und im weiteren Verlauf eine überragende Hinserie spielten.

 

Klar ist, dass die Vorzeichen für die Partie morgen Abend mittlerweile anders gesetzt sind. Während die Alemannia als Tabellenneunter im warmen Schoß der Tabelle weder abstiegs- noch aufstiegsgefährdet ist, bietet die Begegnung für den SCW die Möglichkeit mit einem Sieg gleich mehrere Ruderschläge in Richtung rettendes Ufer anzusetzen.

 

Dabei helfen wird aller Voraussicht nach wieder Patrick Schikowski, der während des Spiels gegen den Bonner SC noch mit muskulären Problemen auf der Tribüne saß, bis morgen Abend von Physiotherapeut Eddy Bengs aber in einen spielfähigen Zustand versetzt werden wird.

 

Freuen wir uns daher auf einen kernigen Fight gegen den ehemaligen Bundesligisten und drücken unserer Mannschaft die Daumen, dass sie im Rennen um den Klassenerhalt den ein oder anderen Startplatz wettmachen kann und wir uns anschließend wie im September 2019 über einen Sieg freuen dürfen!