21.02.2020 - 2:0 Sieg gegen den FC Gütersloh

Da ist der Derbysieg ! ! !

Der SC Wiedenbrück gewinnt das Kreisderby gegen den FC Gütersloh mit 2:0 (0:0)! Aday Ercan und Phil Beckhoff sorgten mit ihren Treffern im zweiten Durchgang für einen letztlich verdienten Sieg, der unserer Mannschaft zunächst einen Vorsprung von acht Punkten auf den ersten Nichtaufstiegsplatz beschert!

 

Im Vergleich zum Spiel gegen den RSV Meinerzhagen vertraute Daniel Brinkmann zwar dem gleichen Personal, änderte jedoch die Ausrichtung seiner Mannschaft. So verzichtete Schwarzblau auf ein intensives Pressing und empfing die Gäste erst in der eigenen Hälfte, um dort gut organisiert die Räume zu verknappen und die Zweikämpfe aufzunehmen.

 

Es dauerte keine 360 Sekunden, bis die fast 1.000 Zuschauer im Jahnstadion erstmals den Torschrei auf den Lippen hatten: Denn da tauchte Tim Geller im Anschluss an einen Eckball blitzblank im Fünfmeterraum auf, zielte bei seinem Abschluss aber genau auf Berkay Yilmaz, der die Kugel von der Linie kratzte.

 


Da konnte es schon klingeln – Bei der Großchance von Tim Geller hätte der SCW bereits frühzeitig in Führung gehen können.

 

Anschließend verflachte das Spielgeschehen eine gute halbe Stunde lang, ehe Jakub Przybylko mit einem Flachschuss Gütersloh’s Fänger prüfte und damit wohl ungewollt die beste Phase der Gäste einleitete (33.). So musste Marcel Hölscher im direkten Gegenzug gleich zwei Mal eingreifen um die Null zu halten und hatte anschließend gleich doppelt Glück, als zunächst ein Fernschuss über den Giebel flog und dann Tristan Duschke einen Schuss zur Ecke abwehrte.

 

Ging das Unentschieden bis hierhin in Ordnung, kam unserer Mannschaft wie schon gegen den RSV Meinerzhagen nochmal verbessert aus dem Halbzeit – Gate und spielte die Angriffe nun konsequenter zu Ende und holte sich auch schnell dafür den Ertrag ab, als Aday Ercan eine Flanke von Victor Maier mit der linken Brustwarze über die Torlinie drückte und so die Derbyparty eröffnete.

 

Jetzt entwickelte sich ein flotter Kick, in dem unsere Mannschaft den Gästen den Ball überließ und nun über den eingewechselten Phil Beckhoff mit schnellen Gegenstößen die Vorentscheidung herbeiführen wollte.

 


Intensiv, manchmal hitzig aber nie unfair – Das Kreisderby gegen den FC Gütersloh hätte es jetzt vielleicht nicht an die Gourmettresen im KaDeWe geschafft, dank der bis zum Schluss vorherrschenden Spannung und der tollen Toren, war es aber ein richtig guter Fußballabend.

 

Diese wäre Phil Beckhoff dann auch beinahe gleich mit der ersten Ballberührung gelungen, als er einen Freistoß aus knapp 18 Metern zwar über die Mauer streichelte, letztlich aber nur den Außenpfosten traf (57.).

 

Und während Xhuljo Tabaku wenig später in einer 1:1 – Situation an einer Fußabwehr von Berkay Yilmaz scheiterte, verteidigten Simon Schubert und Tristan Duschke zusammen mit den Sechsern Lukas Demming und Tim Geller so aufmerksam, dass der FC so gut wie keine Torchancen generieren konnte.

 

Die Entscheidung fiel dann sechs Minuten vor dem Ende, als Phil Beckhoff eine Flanke von Leon Tia im Stile einer jungen Anaconda um Lars Beukmann herumschlängelte und mit dem 2:0 endgültig das Konfetti auf den Karnevalsfreitag streute.

 


Fertigmachen zum Jubeln – Wir dürfen davon ausgehen, dass die ersten drei Malzbierschorlen auf den Deckel von Phil Beckhoff gehen.

 

Für den SC Wiedenbrück geht es nun am 01.03.2020 mit einem Auswärtsspiel beim TuS Erndtebrück weiter!