03.03.2019 - Aus im Westfalenpokal

Die A1 unterliegt Siegen

Die Überraschung ist ausgeblieben: Am Vormittag scheidet unsere A1 aufgrund einer 4:6 (2:2) Niederlage gegen die Sportfreunde Siegen aus dem Westfalenpokal aus.

 

Über 70 Minuten bot unser Nachwuchs bei nasskalten Temperaturen dem Westfalenligisten einen Fight auf Augenhöhe und schnupperte lange an der ganz großen Sensation.

 

Bis zur 62. Minute führte die Mannschaft von Pepino Aloui nach Treffern von Marcel Milos (27.), Till Lütke-Stratkötter (34.) und Linus Kahraman sogar mit 3:2 (47.) und hatte die den Favoriten damit eigentlich schon sturmreif geschossen.

 


Keinen Grund um traurig zu sein – Unsere A1 verabschiedet sich gegen einen klassenhöheren Gegner mit einer akkuraten Leistung aus dem Wettbewerb und kann sich nun dem Projekt Westfalenligaaufstieg widmen.

 

Die Sportfreunde kamen jedoch zurück, erzielte durch Felix Schmitt zunächst den Ausgleich (62.) und entschieden die Partie dann zehn Minuten später durch drei Treffer binnen fünf Minuten für sich.

 

Zwar verkürzte Leon van der Veen kurz vor dem Ende noch auf 4:6, entscheidend sollte dieser Treffer aber nicht mehr werden.

 

Damit richtet sich die volle Konzentration der A1 nun auf den Aufstiegskampf in der Landesliga.

 


Da geht’s lang – Auf Till Lütke – Stratkötter und seine Kumpels wartet schon am Samstag die Spvg. 20 Brakel.

 

Bereits am kommenden Samstag um 17 Uhr treffen die Jungs dann auf dem Kunstrasenplatz an der Burg auf die Spvg. 20 Brakel und haben da die Möglichkeit mit einem Sieg den Verfolger aus Gievenbeck für seine sonntägliche Parte gegen Borussia Emsdetten unter Druck zu setzen.