17.02.2020 - A1 gewinnt in Rhynern, C1 punktet gegen Dortmund

Die B1 beißt sich an der Spitze fest

A1: Die PS auf die Straße gebracht

 

Unsere A1 hat sich mit einem 2:1 (2:0) Sieg beim Westfalia Rhynern mehr als erfolgreich für die Niederlage zum Rückrundenauftakt gegen den SC Verl II revanchiert!

 

Auf dem Kunstrasenplatz am Papenloh konnte Pepino Aloui unter anderem auf Lucas Klantzos, Sahan Sahin und Linus Kahramann zurückgreifen, die zusammen mit Harun Kizilboga eine bärenstarke Achse bildeten.

 

Entscheidender Faktor im Spiel des SC Wiedenbrück war gestern Vormittag dann allerdings Robin Koch, der mit einem lupenreinen Doppelpack eine starke erste Hälfte auch mit dem entsprechenden Ergebnis garnierte und seine Jungs mit 2:0 in die Kabine schoss.

 

Im zweiten Durchgang drängte der Tabellendritte vehement auf den Anschluss, den Ramazan Korkut nach gut einer Stunde dann auch erzielte.

 

Unsere Jungs verteidigten den jetzt knappen Vorsprung aber mit Glück, Geschick und einer bissigen Abwehrleistung und sammelten damit am Ende den fünften Saisonsieg ein.

 

Damit kletterte die A1 auf den 7. Tabellenrang und saugt sich damit im breiten Mittelfeld der Liga fest. Das nächste Spiel steht am Samstag, 29.02.2020 um 17 Uhr auf dem Kunstrasenplatz an der Burg gegen die Spvg 20 Brakel an.

 

 

B1: Laserstrahl – Meyer schießt die B1 zum Sieg

 

Wenn er sich einen Fußballvormittag malen könnte, Soner Dayangan hätte wohl genau den gestrigen Sonntagmorgen zeichnen lassen. Denn nicht nur das seine Elf mit einer prächtigen Leistung den SC Greven mit 3:1 besiegte, auch Spitzenreiter Gievenbeck ließ durch eine 0:1 Niederlage bei RW Ahlen erneut Federn und sorgte so dafür, dass die Spitzengruppe der Landesliga Staffel 1 nochmal enger zusammenrückte.

 

Auf dem Kunstrasenplatz an der Burg hatten die 22 Akteure lange kräftig mit Sturmtief Viktoria zu kämpfen, die u. a. Erduan Mustafai das überrschande 0:1 ermöglichte, als er die Kugel mit einer Windböe über Marko Reinker hinweg ins Tor sandte.

 

Umwerfen weder das Tor noch der starke Wind unsere B1 aber nicht und so glich der starke „Kuba“ Krauza wenige Sekunden vor der Halbzeit aus und sorgte so für eine ausgeglichene Ausgangslage im zweiten Durchgang.

 

Da dauerte es genau sieben Minuten bis Corvin Meyer eine Volleyabnahme mit sattem Rückenwind aus gut 40 Metern und zur Freude von Opa Toni Lange in den Giebel des Grevener Tors jagte und seine Jungs so in Richtung Sieg schoss.

 

Die Entscheidung „erpresste“ dann David Dören, der einen Grevener Innenverteidiger zu einem riskanten Rückpass zwang, der letztlich an Mann, Maus und Torhüter vorbei zum 3:1 ins Netz kullerte.

 

Mit nun 24 Zählern liegt die B1 zwar drei Punkte hinter dem neuen Spitzenreiter Arminia Bielefeld II, hat aber noch zwei Nachholspiele in der Hinterhand.

 

Da trifft es sich doch ziemlich gut, dass es bereits am kommenden Samstag zum Gipfeltreffen mit der Arminia kommt, Anstoß ist um 17:15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz im Schatten der SchücoArena!

 

 

C1: Starke Leistung nur zum Teil belohnt

 

Uns C1 hat am Samstag einen handfesten Befreiungsschlag nur knapp verpasst. Am Ende trennte sich die Mannschaft von Fabian Franz mit 1:1 (1:0) vom TSC Eintracht Dortmund und feierte damit immerhin einen Teilerfolg.

 

Dabei war für unseren Nachwuchs deutlich mehr drin, denn die jungen Kicker schweißten eine absolut stabile erste Hälfte auf den Kunstrasenplatz und erzielten nach 14 Minuten die 1:0 Führung, als Edi Rustemi einen Foulelfmeter sicher verwandelte. Leider verpassten die Jungs in der Folge das Ergebnis auszubauen und mussten bis zum Ende um den Sieg zittern.

 

Als eingangs der Schlussphase Bilos Ali den Ausgleich für die Eintracht erzielte, entbrannte ein heißer Fight, den die C1 letztlich aber unbeschadet überstand und zumindest einen Zähler über die Ziellinie brachte.

 

Die nächsten Punkte werden für die C1 dann erst wieder am 29.02.20 bei einem Auswärtsspiel bei der Hammer SpVg. verteilt.