21.02.2019 - Heimspiel gegen Viktoria Köln

Die Balance behalten

Am Samstagnachmittag hat die Winterpause auch für das Jahnstadion ein Ende. Denn ab 14 Uhr gastiert mit Viktoria Köln auch gleich mal der aktuelle Tabellenfrüher der Regionalliga West an der Rietberger Straße 29.

 

Weht bei vielen Spielern ein kalter und auch ehrfürchtiger Wind durch die Frotteesporthose, wenn es gegen den jeweiligen Tabellenführer geht, so haben unsere Jungs am Samstag allen Grund mit flammendem Herz und großer Vorfreude in die Partie zu gehen.

 

Denn nach einer ruhigen und stabilen Vorrunde stellten Mehnert’s Männer beim 1:1 gegen die U23 von Borussia Dortmund über weite Phasen eindrucksvoll unter Beweis, dass sie in ihrer Entwicklung nicht nur einen deutlichen Schritt nach vorn getan hat, sondern die eingeschliffenen Mechanismen auch unter Druck gegen ein Spitzenteam auf’s Eis bringen kann.

 

Abgesehen von einer gut 20 minütigen Phase nach der Halbzeit agierten unsere Jungs aus einer sehr gut organisierten Grundordnung und fanden die nahezu perfekte Balance zwischen punktuellem Pressing inklusive zackigem Nachrücken bei Ballgewinn und einer gut organisierten Restverteidigung, die den Dortmunder Kontern (bis auf besagte 20 Minuten) frühzeitig das Tempo und damit die Gefahr nahm.

 

Der ultimative Stresstest gegen den wohl besten Kader der Liga, hat dann zeitgleich auch den Vorteil, dass es für unsere Elf nicht allzu viel zu verlieren aber dafür sehr viel zu gewinnen gibt.

 

Darum freuen wir uns auf die zahlreiche und lautstarke Unterstützung der Wiedenbrücker Fußballfans, mit denen wir uns nach einem langen Winter auf einen heißen Ritt im Jahnstadion freuen.