04.05.2017 - Später Treffer sichert den Sieg

Enges Ding gegen Enger

Die Landesliga-Ladies haben gegen den SC Enger am Ende ein wenig glücklich mit 4:3 gewonnen.

 

Vor allem in der ersten Halbzeit wirkte das Spiel der Schwarz-Blauen unkonzentriert, so dass sich immer wieder technische Fehler einschlichen und dadurch der Spielfluss deutlich behindert wurde.

 

In der 27. Minute fiel dann auch noch die Führung für Enger. Vor der Halbzeit konnte Jessica Giesselmann aber nach genialer Vorarbeit von Jocy Hampel ausgleichen (42.).

 

Nach dem Seitenwechsel versuchte die Berk-Elf die Partie besser anzugehen, kam aber direkt wieder in Rückstand (47.). Abermals Jessica Giesselmann konnte das Ergebnis egalisieren (61.) und zehn Minuten später gingen die Wiedenbrückerinnen durch Jocy Hampel endlich selber in Führung. Aber auch dies reichte am heutigen Sonntag nicht aus.

 

Während die Schwarz-Blauen den hauchdünnen Vorsprung über die Zeit bringen wollten, schmiss Enger alles nach vorne und erzielte den Ausgleich (88.).

 

Das wiederum liessen die Gastgeberinnen nicht auf sich sitzen und Kim Breulmann traf quasi mit dem Schlusspfiff per Traumtor in den Winkel zum 4:3 Sieg.

 

SCW: Frohne, Breulmann, Klausmeier, Safenraiter, Strewe, Kleikemper (59. Danisch), Bußmann, Hellweg (72. Oesterwiemann), Hampel, Schöning (72. Negri), Giesselmann

 

(Sonja Trendelbernd)