04.10.2019 - Auswärts in Herne

Hitze in Herne

Zwei Spiele, zwei Siege 5:0 Tore. Die Bilanz des SC Wiedenbrück aus den vergangenen zwei Meisterschaftsspielen kann sich absolut sehen lassen. Umso wertvoller wäre ein weiterer dreifacher Punktgewinn am Sonntag bei Westfalia Herne (Anstoß: 15:15 Uhr) um die Serie weiter auszubauen.

 

Im mittlerweile mit Kunstrasen versehenen Stadion Schloss Strünkede wartete dann eine aktuell sehr formstarke Westfalia auf den SCW. Die Mannschaft von Trainer Christian „Knappi“ Knappmann erlöste aus den vergangenen drei Partien sieben Punkte und verzeichnet damit nach einem durchwachsenen Saisonstart eine stark aufsteigende Tendenz.

 

Unser Trainer Björn Mehnert wird seine Mannschaft aber nicht nur auf die sportlichen Qualitäten des sonntäglichen Kontrahenten vorbereiten. Auch die spezielle Atmosphäre, die hochemotional von einem sehr extrovertierten Coaching flankiert wird, dürfte im gehobenen Amateurbereich nicht zum Ligaalltag zählen.

 

Was da genau auf unsere Jungs zukommen wird beschreibt ein Bericht im Fußballmagazin 11-Freunde recht gut, der im Frühjahr in der Printausgabe erschien und mittlerweile auch Online abrufbar ist.

 

Auf Wiedenbrücker Seite dürfen wir gespannt sein, ob Björn Mehnert erneut die Erfolgself der letzten beiden Wochen auf dem Spielbericht notieren lässt, oder ob die zuletzt erkrankten bzw. verletzten Oliver Zech und/oder Robin Twyrdy in die erste Elf zurückkehren.

 

Wie immer die Entscheidung auch ausfallen wird: Wir dürfen uns auf jeden Fall auf einen hochinteressaten Fußballnachmittag freuen, an dessen Ende sich der SCW hoffentlich über die Oberligapunkte 16 bis 18 freuen darf!