17.05.2019 - Heimspiel gegen den SV Lippstadt

Im Rhythmus bleiben

Morgen Nachmittag läuft der SC Wiedenbrück zu seinem vorerst letzten Regionalligapiel auf. Anstoß gegen den SV Lippstadt ist um 14 Uhr im Jahnstadion.

 

Die Szenerie nach dem Abpfiff des Spiels unserer Mannschaft am vergangenen Samstag bei RW Essen glich einer Mischung aus skurril und gespenstisch. Denn während die knapp 6.000 Essener Fans ihre Mannschaft aufgrund der schmalen Leistung lautstark mit Pfiffen und Gesängen akustisch auspeitschten, verfestigte sich bei unseren Kickern immer mehr der Gedanke, trotz eines 2:1 Siegs an der Hafenstraße sicher abgestiegen zu sein.

 

Vor dem Hintergrund dürfte Björn Mehnert in den vergangenen Tagen eher als Mentalist und Psychologe gefragt gewesen sein, um seine Jungs für die letzten Meilen der Saison wieder aufrecht an den Start zu bekommen.

 

Denn trotz der Abstiegs – Enttäuschung steht für seine Mannschaft nach dem Spiel gegen den SV Lippstadt in der Folgewoche noch das Westfalenpokalendspiel gegen den SV Rödinghausen an und damit die große Chance sich im kommenden Jahr für die erste Hauptrunde im DFB – Pokal zu qualifizieren.

 

Also wird es neben einem anständigen Abschied aus der Liga morgen Nachmittag auch darum gehen, die Konzentration vor dem eminent wichtigen Spiel in Rödinghausen hoch zu halten und damit der SC Wiedenbrück die Saison vielleicht doch noch mit einem Erfolgserlebnis abschließen kann.