16.07.2017 - 1:0 Sieg in Gütersloh

Knapper Sieg sichert zwei freie Tage

Der SC Wiedenbrück gewinnt zum Abschluss eines intensiven Wochenendes mit 1:0 (0:0) gegen den FC Gütersloh und schließt damit die erste Phase der Vorbereitung erfolgreich ab.

 

Vor den gut 250 Zuschauern auf dem LAZ Nord war unserer Mannschaft zwar die Belastung aus den fünf Trainingseinheiten anzumerken, die sie im Rahmen des Wochenendtrainingslager im Sporthotel hinter sich gebracht hatte, dennoch gab sie eine gut organisierte und vor allem willensstarke Leistung ab und verdiente sich somit den vierten Sieg der Vorbereitung redlich.

 

Die erste Torchance des Nachmittags besaß Pierre Merkel, der mit einem kernigen Kopfball aber leider nur die Latte traf (18.) und so die frühe Führung nur knapp verfehlte.

 

Anschließend war es dann an Pascal Müller, der in Gütersloh seinen ersten Einsatz für unsere Regionalligamannschaft absolvierte, seine Truppe mit einem Klasse – Reflex bei einem Kopfball von Simon Schubert das „zu Null“ zu retten (35.).

 

Die nächsten beiden torgefährlichen Aktionen gehörten dann Viktor Maier: Scheiterte er im ersten Versuch zunächst aber noch am Innenpfosten (52.), ließ er eine Viertelstunde später seine ganze Klasse aufblitzten, antizipierte einen zu kurzen Rückpass von Sinan Karadag und legte die Kugel mit einem sehenswerten Lupfer hinter Radoslaw Libera im Netz ab.

 

„Ich glaube die Spieler sind froh, dass es vorbei ist. Es war klar, dass wir keinen Tempofussball an den Tag legen konnten. Der Höhepunkt der Erschöpfung ist erreicht“, war Björn Mehnert mit der Leistung seiner Jungs vollkommen einverstanden und gab der Truppe anschließend zwei freie Tage mit auf den Weg nach Hause.

 

Das nächste Testspiel steht für unsere Mannschaft am kommenden Samstag an, ab 14 Uhr freuen wir uns dann auf den KSV Hessen Kassel im Jahnstadion!