28.09.2018 - Auswärts in Rödinghausen

Leichte Entwarnung bei Oliver Zech

Am morgigen Samstag steht für unsere Regionalligamannschaft bereits das nächste Meisterschaftsspiel an. Fünf Tage nach der 1:2 Niederlage gegen die U23 von Fortuna Düsseldorf reist Björn Mehnert mit seiner Mannschaft zum kleinen Ostwestfalenderby nach Rödinghausen. Anstoß im Häcker – Wiehenstadion ist um 14 Uhr.

 

So weh die mehr als unglückliche Niederlage am Dienstagabend auch immer tat. Die Gedanken aller Wiedenbrücker Fußballfans, die das Spiel im Stadion verfolgt hatten, hingen auch nach Abpfiff noch an Oliver Zechs Gesundheitszustand.

 

War die Szenerie rund um die 54. Minute als Michel Stöcker unseren Kapitän mehr als überhartem Einsteigen zu Boden streckte hochgradig besorgniserregend, so gab es einen Tag danach eine erste leichte Entwarnung. Die nach dem Spiel angefertigte Röntgenaufnahme lieferte die Erkenntnis, dass zumindest kein Bruch vorliegt. Eine belastbare Aussage über den Zustand des Bandapparates soll nun noch eine CT-Aufnahme bringen. Mit etwas Glück im Unglück könnte „Olli“ damit in einigen Wochen wieder die kurze Sallerhose überstreifen und seinem Coach zur Verfügung stehen.

 

Ausgeschlossen ist damit aber ein Einsatz morgen Nachmittag in Rödinghausen. Und wäre dieser Ausfall noch nicht schmerzhaft genug, wird Daniel Latkowski aufgrund der fünfen kassierten gelben Karte ebenfalls nicht zur Verfügung stehen. Mindestens ein dickes Fragezeichen steht zudem hinter Patrick Schikowski, der am Dienstag mit einer Zerrung frühzeitig den Rasen des Jahnstadions verließ.

 

Die Gelegenheit als für Björn Mehnert erneut kreative personelle Lösungen zu finden, der Coach in der Vergangenheit bereits des Öfteren gewinnbringend für seine Truppe aus dem Hut gezogen hat.

 

Drücken wir ihm dabei die Daumen und hoffen wir dass es unseren Jungs, allen Unwägbarkeiten zum Trotz, gelingt den ein oder anderen Zähler aus Rödinghausen zu entführen!