01.10.2019 - A1 gewinnt Montagsspiel

London und Kizilboga treffen doppelt

SC Wiedenbrück A1 – SV Heide Paderborn 5:0 (2:0)

 

Am späten Montagabend hat unsere A1 ihren zweiten Saisonsieg eingetütet. Mit 5:0 (2:0) gewann die Mannschaft von Pepino Aloui gegen den SV Heide Paderborn und zeigte sich nach der Auswärtsniederlage in der Vorwoche bei der Spvg. Brakel wieder bestens hergestellt.

 

Es war an Harun Kizilboga dem Fußballabend bereits nach drei Minuten die richtige Richtung zu geben, als er gleich mit dem ersten Angriff auf 1:0 (3.) stellte. Eine gute erste Halbzeit belohnte Christian Lukas Jorge London fünf Minuten vor dem Pausenpfiff mit dem 2:0 und brachte unseren Nachwuchs damit in eine sehr gute Ausgangslage für die zweiten 45 Minuten.

 

Dort besorgte Sahan Sahin schnell die Vorentscheidung (53.) ehe erneut London (62.), und Kizilboga (78.) das Paket mit 5:0 zu schnürten.

 

Am Sonntag geht es für die A1 zum TSV Oerlinghausen, das nächste Heimspiel wird am Sonntag, 13.10.19 um 11 Uhr gegen Preußen Espelkamp angepfiffen.

 

 

1. FC Gievenbeck – SC Wiedenbrück B1 2:0 (0:0)

 

Am vierten Spieltag hat es unsere B1 erwischt: Mit 0:2 unterliegen unsere Jungs beim neuen Tabellenführer aus Gievenbeck und müssen damit die erste Saisoniederlage hinnehmen.

 

Nachdem die B1 im ersten Durchgang mit frühem Pressing die Gievenbecker nie zur Entfaltung kommen ließen, gewannen die Gastgeber durch zwei späte Treffer am Ende doch noch glücklich.

 

Grund lange traurig zu sein, gibt es trotzdem nicht, denn bereits an diesem Sonntag hat die Mannschaft von Soner Dayangan die nächste Gelegenheit auf Landesligapunkte, denn dann gastiert ab 11 Uhrt der FC Eintracht Rheine auf dem Kunstrasenplatz an der Burg.

 

 

VfL Theesen – SC Wiedenbrück C1 3:2 (2:1)

 

Mit der ebenfalls ersten Niederlage im Gepäck musste auch unsere C1 den Heimweg aus Theesen antreten. Die Elf von Fabian Franz erwischte einen denkbar schlechten Start und lag bereits nach 20 Minuten mit 0:2 zurück, ehe Lennart Hergenreider nach einer halben Stunde den Anschluss herstellte.

 

Nach 64 Minuten nährte Milos Prokic die Hoffnung auf ein Happy End, als er mit seinem Treffer auf 2:2 Ausglich und damit eine hoch spannende Schlussphase einleitete, in der letztlich die Gastgeber aber das bessere Ende für sich hatten, als sie mit dem letzten Angriff des Spiels den 3:2 Siegtreffer erzielten.

 

Es geht dann auch gleich kantig für die C1 weiter, denn am Samstag schlägt mit dem VfB Waltrop niemand geringeres als der aktuelle Tabellenführer der Westfalenliga auf dem Kunstrasenplatz an der Burg auf. Anstoß ist um 15 Uhr.