12.05.2017 - Der Klassenerhalt ist geritzt

Nochmal zugreifen

Morgen Nachmittag tritt unsere erste Mannschaft zu ihrem letzten Auswärtsspiel der Saison bei Viktoria Köln an. Anstoß im Sportpark Höhenberg ist um 14 Uhr.

 

Vorzeichen der Partie stehen spätestens seit dem Mittwochabend auf lässig bis entspannt, denn durch den Oberhausener Sieg bei der U23 des FC Schalke 04 hat unsere Mannschaft auch rechnerisch den Klassenerhalt vor den letzten beiden Saisonspielen in der Tasche und kann demnach ohne den ganz großen Druck in Köln auflaufen.

 

Was unsere Elf dort erwartet ist indes unsicher. Denn nach der überraschenden Niederlage der Viktoria bei der TSG Sprockhövel wird Trainer Marco Antwerpen gesteigertes Augenmerk darauf legen, dass seine Jungs im letzten Heimspiel vor der Aufstiegsrelegation gegen Carl – Zeiss Jena in Tritt bleiben und der Rhythmus nicht gänzlich flöten geht. Erschwerend kommt für den Coach hinzu, dass mit Sven Kreyer, Sascha Eichmeier und Daniel Reiche gleich drei Kicker langfristig ausfallen und es lediglich bei Reiche vage Hoffnung auf einen Einsatz gegen Jena gibt.

 

Darum freuen wir uns auf eine Partie mit offenem Visier, vielen Toren in der unsere Elf dann hoffentlich nochmal in das obere Fach des Punkteregals greift.