08.09.2017 - Heimspiel gegen RW Oberhausen

Wieder die Stirn bieten

Morgen Nachmittag empfängt der SC Wiedenbrück in seinem vierten Heimspiel der Saison RW Oberhausen an der Rietberger Straße. Anstoß im Jahnstadion ist um 14 Uhr.

 

Eine Woche nach dem Spiel bei RW Essen bekommen es Mehnert’s Männer dann also mit dem nächsten ambitionierten Traditionsverein zu tun.

 

Eine Konstellation, die unserer Elf derzeit durchaus zu liegen scheint, denn im Stadion Essen bot der SCW den Rotweißen über 90 Minuten tollkühn die Stirn und ließ sich auch nicht aus dem Rhythmus bringen, als Kamil Bednarski direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit zum zwischenzeitlichen Ausgleich traf und damit auch die über 6.000 Zuschauer wieder in Wallung brachte.

 

Im Gegenteil. Schwarzblau agierte konzentriert, diszipliniert und mit dem nötigen Punch in den Konteraktionen, um dem Favoriten am Ende mit 4:2 ein Bein zu stellen.

 

Mindestens die gleiche Vehemenz wird nötig sein, um gegen RWO auch in die Wertung zu kommen. Denn der ehemalige Zweitligist verfügt auch in diesem Jahr über einen absoluten Top – Kader, der bei optimalem Saisonverlauf durchaus die ein oder andere Silbe um den Klassenerhalt mitsprechen kann.

 

Da Toni Celik in der hektischen Schlussphase im Stadion Essen vom Schiedsrichter mit der Gelb-Roten Karte bedacht wurde, wird unser Trainerteam morgen auf mindestens einer Position frisches Personal ins Rennen werfen müssen. Erste Kandidaten dürften Oliver Zech oder Stipe Batarilo sein, die beide nach ihrer Einwechslung in Essen mehr als überzeugten.

 

Drücken wir unserer Mannschaft also die Daumen, dass es ihr gelingt sich für die beiden Spiele gegen den FC Wegberg – Beeck und den TuS Erndtebrück eine gute Ausgangslage zu verschaffen und den dritten Saisonsieg unter Dach und Fach zu bringen.