17.03.2017 - Heimspiel gegen die U23 des 1. FC Köln

Wieder rauf auf’s Pferd

Wäre der SC Wiedenbrück im Galoppsport unterwegs, dann hätte unsere Regionalligamannschaft am Mittwoch bei der 1:4 Niederlage in Ahlen wohl einen kapitalen Frontalsturz über das Geschirr hingelegt. Umso schöner, dass bereits morgen Nachmittag (14 Uhr, Jahnstadion) das nächste Pony in Form eines Geißbockes bereitsteht, und die U23 des 1. FC Köln dann schon die Gelegenheit bietet nach besagtem Sturz schnellstmöglich wieder auf’s Pferd zu steigen.

 

Dass es im Fußball nun mal diese Abende gibt an denen jetzt mal gar nichts funktioniert, durften alle Wiedenbrücker Schlachtenbummler, die den Weg ins Wersestadion angetreten hatten, am Mittwoch leidlich erfahren. Denn weder gelang es unserer Elf im Spiel gegen den Ball die Gastgeber mal in spürbare Zweikämpfe zu verwickeln, noch konnte man im Spielvortrag den Zug erkennen, den unsere Elf noch beim 2:1 Auswärtssieg gegen den FC Schalke 04 II an den Tag gelegt hatte.

 

Wenn den SC Wiedenbrück in diesem Jahr aber bislang eine Fähigkeit ausgezeichnet hat, dann die, dass unsere Elf nach Rückschlägen immer wieder zurückkam, ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellte und diese dann auch in Punkte verwandeln konnte.

 

Darum sollten die Vorzeichen nicht so schlecht stehen, dass morgen Nachmittag im Jahnstadion ein packendes Spiel auf uns wartet, in dem sich Ali Beckstedde und seine Jungs den ein oder anderen am Mittwoch verlorenen Punkt wieder holen wollen.

 

Helfen kann dabei dann auch wieder Robin Twyrdy, der am Mittwoch noch gelb gesperrt auf der Tribüne platz nahm und auf seinem angestammten Platz in der Viererkette zurückkehren dürfte. Fragezeichen stehen indes noch hinter Carsten Strickmann (Prellung an der Stirn) und Mariusz Rogowski (Trainingsrückstand nach grippalem Infekt.).

 

Der Rest der schwarzblauen Belegschaft sollte aber darauf brennen morgen ab 14 Uhr den nächsten Dreier für den Klassenerhalt einzufahren, um so den Abstand auf die unangenehmen Plätze möglichst noch zu erweitern.