09.07.2017 - 6:3 gegen Roland Beckum

Y & Y treffen im Doppelpack

In einer turbulenten Partie gewinnt der SC Wiedenbrück mit 6:3 (3:2) gegen Roland Beckum und fährt damit den dritten Sieg der laufenden Vorbereitung ein!

 

Einen Tag nach dem Spiel gegen Preußen Münster und am Ende einer intensiven dritten Trainingswoche, standen die Vorzeichen an diesem brennend heißen Sonntagnachmittag eigentlich auf Sommerfußball. Zum Glück für die gut 200 Zuschauer an der Burg, setzte die Begegnung unverzüglich nach dem Anpfiff den Blinker links und rauschte gut 30 Minuten in vollem Tempo über die Überholspur.

 

SC Wiedenbrueck - VfL Osnabrueck
Perfekter Auftakt – Viktor Maier erzielte nach nur drei Minuten seinen ersten Treffer für den SCW!

 

So waren noch nicht einmal zehn Minuten auf der Uhr, da hatten Viktor Maier, Stipe Batarilo und Aygün Yildirim den SCW schon mit 3:0 in Front geschossen und elf Beckumer ratlos zurückgelassen.

 

Denn bis dahin lief unsere Mannschaft die Beckumer mit massiver Wucht an, klaute die Kugel pausenlos im vordersten Drittel, spielte mit scharfen Bällen zackig in die Spitze und schloss dann kalt und konsequent ab.

 

SC Wiedenbrueck - VfL Osnabrueck
Gefühlter Neuzugang – Nachdem Jeffrey Volkmer aufgrund eines Risses der Achillissehne fast die gesamte  letzte Saison nicht zur Verfügung stand, präsentiert sich „Jeff“ nun wieder in Bestform und sorgte über die rechte Seite für nachhaltige Dynamik.

 

Leider waren es zwei Unaufmerksamkeiten im schwarzblauen Spielaufbau, die den Beckumern dann die Tür in das Spiel öffneten. Nach Ballverlusten ca. 30 Meter vor dem eigenen Tor vollstreckte der Westfalenligist jeweils trocken (13. und 17.) und kam so auf 2:3 heran.

 

Von dem Schreck erholte sich die Mannschaft von Björn Mehnert aber recht schnell und kam bis zur Pause noch durch Stipe Batarilo, Daniel Brinkmann und Viktor Maier zu weiteren sehr guten Tormöglichkeiten.

 

Zur zweiten Halbzeit wechselte unser Coach mit Antonyos Celik und Testspieler Randy Edwini – Bonsu frisches Personal ein, beließ die Ausrichtung aber weiterhin bei frühem Pressing und schnellem Spiel in die Spitze.

 

SC Wiedenbrueck - VfL Osnabrueck
Beeindruckendes Tempo – Randy Edwini – Bonsu deutete auf der Außenbahn mehrfach seine Geschwindigkeit an. Entschieden ist über eine Verpflichtung aber noch nichts.

 

Etwas besser disponierte Gäste standen nun zwar gestaffelter, mussten dann aber einen Doppelschlag von Eigengewächs Ramazan Yildiz hinnehmen, der erst Minuten zuvor eingewechselt worden war und auf 5:2 stellte (59. und 67.).

 

Gästefänger Arne Kampe verhinderte anschließend mit zwei Reflexen gegen Jeffrey Volkmer und Kresimir Matovina weitere Gegentreffer und durfte dann auch schon über das 5:3 jubeln, das Jujin Hassan nach einer Konteraktion erzielte.

 

Den Schlusspunkt in diesem nie langweilig werdenden Fußballspiel setzte dann aber Aygün Yildirim, der mit seinem zweiten Treffer das 6:3 und damit den Endstand erzielte.

 

SC Wiedenbrueck - VfL Osnabrueck
Kann man so machen – Youngster Ramazan Yildiz traf ebenso wie Aygün Yildirim doppelt und feiert damit einen gelungenen Einstand bei unserer Regionalligamannschaft.

 

Das nächste Testspiel steht für den SCW jetzt erst wieder am kommenden Sonntag um 13 Uhr gegen den FC Gütersloh an. Der Austragungsort ist zur Stunde noch offen, wir informieren an dieser Stelle aber rechtzeitig, sobald es da etwas Neues gibt.