11.02.2017 - 6:0 gegen den SV Spexard

Zugepackt

Der SC Wiedenbrück hat das kurzfristig anberaumte Testspiel gegen den SV Spexard trotz zahlreicher Ausfälle sicher mit 6:0 (2:0) gewonnen!

 

So kamen die beiden Neuzugänge Daniel Brinkmann (Reizung im Fuß), Michael Wiemann (Erkältung) ebenso nicht zum Einsatz wie Daniel Latkowski, der sich noch mit Kniebeschwerden herumplagt. Gute Nachrichten gibt es hingegen von Jeffrey Volkmer: Nach seinem Achillessehnenriss zu Beginn der Saison befindet sich unser Rechtsverteidiger aktuell wieder im Lauftraining und damit auf einem guten Weg alsbald wieder in den Kader von Ali Beckstedde zurückzukehren.

 

SC Wiedenbrueck - SV Spexard
Fixpunkt – Nach langer Verletzungspause kommt Carsten Strickmann immer besser in Form und gehörte in der ersten Hälfte zu den besten Wiedenbrückern.

 

Zuvor lösten seine Mannschaftskameraden die Aufgabe gegen den SV Spexard aber sicher und souverän. Während Marcel Hölscher in der ersten Hälfte nur ein Mal ernsthaft eingreifen musste, erzielte unsere Elf durch Gökan Lekesiz und Mariusz Rogowski nicht nur zwei Treffer, sondern ließ bereits zu diesem Zeitpunkt viele Chancen ungenutzt.

 

Zum Start in den zweiten Spielabschnitt erhöhte der SCW nochmals das Tempo und nahm das Tor von Spexards gutem Fänger Niklas Drücker in noch höherer Frequenz unter Beschuss.

 

SC Wiedenbrueck - SV Spexard
Läuft doch – Paterson Chato und Gökan Lekesiz trugen sich handschriftlich in die Torschützenliste ein.

 

Neben den Treffern von (2x) Pierre Merkel, (nochmals) Gökan Lekesiz und Paterson Chato fischte Drücker noch fünf bis sechs Unhaltbare aus allen Winkeln und Ecken seines Tores und verhinderte so eine noch höhere Niederlage.

 

Damit scheint unsere Elf für das Derby am kommenden Freitag gerüstet. Drücken wir die Daumen, dass sich der Rasen im Jahnstadion am Freitag in ähnlich gutem Zustand befindet und dass am Freitag um 19:00 Uhr tatsächlich angepfiffen werden kann.