Über uns

Der SC Wiedenbrück 2000 e.V. entstand im Jahre 2000 durch die Fusion der beiden Stammvereine DJK Wiedenbrück (schwarz-gelb) und Westfalia Wiedenbrück (blau-gelb). Der Vorstand ist mit der Verabschiedung der neuen Satzung am 20. Januar 2011 für zwei Jahre gewählt. Burckhard Kramer, Alexander Brentrup, Christian Brentrup und Bernd Lübbert leiten die Geschicke des 1.222 Mitglieder starken Vereins.

 

Die Fußballabteilung ist das Kernstück des Vereins. Mit der Fusion setzte unmittelbar der sportliche Höhenflug ein, der nach zwei Meisterschaften in Folge in der Westfalenliga (2009) und NRW-Liga (2010) nun in die Regionalliga West führte.

 

Der Ausbau des Jahnstadions erfolgte ab 2003. Inzwischen darf das Sportgelände an der Rietberger Straße als echtes Schmückkästchen bezeichnet werden. Los ging alles mit dem Bau neuer Umkleideräume (2003), einer überdachten Sitztribüne (2004) und Bistroneubau (2004). Eine Flutlichtanlage (2006), eine neue Stehtribüne (2007) und neuer Rollrasen mit Sickerschichten im Unterbau folgten (2007) und brachten richtiges Stadionflair in die Wiedenbrücker Fußballarena. 2008 kamen großzügige Parkflächen und ein Kunstrasenplatz hinzu. Drei Parkflächen sind nun für die Zuschauer angelegt: 200 Stellplätze befinden sich am Stadion, Rietberger Straße 29, weitere 200 am Hallenbad, weiter 200 am Sportzentrum Burgweg.

 

Nach dem Regionalliga-Aufstieg geht es mit dem Stadionausbau weiter. Eine Gästetribüne mit neuem Eingang entstand im August 2010, die Sitztribüne wird in Kürze erweitert, VIP- und Presseräume sind eingerichtet. Die gesamten Bemühungen zeigen: Der Fan, der interessierte Zuschauer, ist dem SCW wichtig – genauso wichtig wie schneller, begeisternder und angriffslustiger Fußball.