10.12.2020 - Auswärts bei der U23 vom 1. FC Köln

Den Geißbock umstoßen

Am Samstagnachmittag tritt der SC Wiedenbrück zu seinem letzten Auswärtsspiel des Jahres 2020 bei der U23 des 1. FC Köln an. Anstoß im Franz – Kremer – Stadion am Geißbockheim ist um 14 Uhr.

 

Dass die Regionalliga West kein kuscheliger Wohlfühlfrotteeschlafanzug ist, haben unsere Jungs in der vergangenen Woche brutal zu spüren bekommen. Denn mit eiskalter Effizienz entführte die U23 von Borussia Mönchengladbach, als auch Alemannia Aachen alle Punkt aus dem Jahnstadion und wiesen dabei jeweils eine 100%ige Chancenauswertung aus.

 

Entsprechend geknickt schlichen unsere Jungs dann am vergangenen Samstag vom Feld, als eigentlich niemand so recht wusste, warum und vor allem wie die Alemannia jetzt dieses Spiel eigentlich gewonnen hatte.

 

Umso besser, dass Daniel Brinkmann zum ersten Mal seit einem Monat eine komplette Trainingswoche zur Verfügung hat, um den letzten Frust aus den Scheiteln seiner Spieler zu bürsten und die Vorfreude auf das Spiel am Samstag in Köln zu befeuern.

 

Denn im Franz – Kremer – Stadion wartet ein ziemlicher kantiger Gegner aus seine Elf. Die jungen Kölner liegen derzeit sechsten Tabellenrang und spielen eine bemerkenswerte Runde, die sie bis in das Verfolgerfeld des Spitzenduos um RW Essen und Borussia Dortmund II geführt hat.

 

Neben vielen Talenten führen die erfahrenen Lukas Nottbeck und Marius Laux die Mannschaft an, die in diesem Jahr von Mark Zimmermann trainiert wird, der zuvor viele Jahre für den FC Carl – Zeiss Jena aktiv war.

 

Personell dürfte Daniel Brinkmann nach der Genesung von Viktor Maier nahezu der gesamte Kader zur Verfügung stehen, drücken wir unseren Jungs daher die Daumen, dass es ihr gelingt den Geißbock umzustoßen und ihm den ein oder anderen Punkte aus den Hörnern zu leiern!