26.02.2021 - Auswärts in Lippstadt

Der Unentschiedeninzidenzwert ist gesunken

Morgen Nachmittag geht die Regionalligasaison 20/21 in die nächste Runde. Ab 14 Uhr trifft der SC Wiedenbrück dann am altehrwürdigen, mittlerweile aber frisch renovierten Bruchbaum auf den dortigen SV Lippstadt.

 

Die gute Nachricht gab es für alle Wiedenbrücker Fußballfans aber schon unter der Woche. Durch einen 2:1 Sieg beim Bonner SC sank der zuletzt nochmal deutlich eskalierte Unentschiedeninzidenzwert unter den kritischen Wert von drölf und gibt nun begründeten Anlass zur Hoffnung auf den Klassenerhalt.

 

„Vielleicht gelingt uns ja in Lippstadt ein absolutes Novum und wir gewinnen zum ersten Mal in dieser Saison zwei Mal in Folge“, freut sich Daniel Brinkmann auf das nächste Auswärtsspiel seiner Jungs, zu dem ihm neben den Langzeitverletzten Vadim Thomas und Martin Aciz auch Daniel Latkowski (Zerrung), Saban Kaptan (10. Gelbe Karte) und Durim Berisha (Adduktoren und Abduktorenreizung) fehlen werden.

 

Beeindruckt von der langen Ausfallliste zeigt sich der Coach aber nicht: „Wir haben in dieser Saison schon häufig bewiesen, dass wir auf Ausfälle gut reagieren und trotzdem gute Leistungen zeigen können. Darum haben auch alle, die morgen auflaufen werden mein vollstes Vertrauen. Ganz egal wer das letztlich sein wird“.