04.12.2020 - Heimspiel gegen Alemannia Aachen

Kehrt Viktor Maier zurück?

Im siebten Spiel in 21 Tagen trifft der SC Wiedenbrück morgen Nachmittag auf Alemannia Aachen. Anstoß im Jahnstadion ist um 14 Uhr.

 

Damit bietet sich unserer Mannschaft zum Glück sehr schnell die dubiose 0:4 Niederlage gegen die U23 von Borussia Mönchengladbach abzuhaken und frische Regionalligapunkte einzusammeln.

 

Dubios deshalb, da unsere Elf in den ersten 30 Minuten gegen die junge Borussia im Spiel gegen den Ball eine nahezu perfekte Leistung ablieferte. Der Profinachwuchs hatte maximale Ballbesitzzeiten im einstelligen Sekundenbereich und so gut wie gar nichts vom Spiel. Aber just in dem Moment, als Phil Beckhoff einen Freistoß an die Unterkante der Latte gejagt hatte und Gladbachs Trainer Heiko Vogel immer explosiver aus seinem Stuhl aufsprang, um seine Mannschaft lautstark aus der Lethargie zu reißen, erzielten die Gladbacher mit dem ersten echten Angriff auch gleich das 0:1.

 

Im zweiten Durchgang die gleiche Szenerie: Mit den Torschüssen zwei bis vier klingelte es jeweils im Wiedenbrücker Gehäuse und am Ende stand ein Ergebnis auf der imaginären Anzeigetafel, dass den Spielverlauf ungefähr so korrekt wiedergab, wie Donald Trump das Wahlergebnis in Wisconsin.

 

Umso schöner, dass am Samstag gleich das nächste Spiel gegen einen Top Gegner ansteht. Denn mit Alemannia Aachen freuen wir uns nicht nur auf einen der klangvollsten Namen der Liga, sondern auch auf eine richtig gute Fußballmannschaft, die trotz zahlreicher, coronabedingter Spielausfälle nach 13 Partien bereits 19 Zähler eingesammelt hat.

 

Auf der Taktiktafel dürfte die Magnetsituation am Samstagvormittag wieder etwas enger werden als noch zuletzt. Denn Niklas Szeleschus und Saban Kaptan kehren nach ihren abgebrummten Gelbsperren ebenso in den Kader zurück, wie voraussichtlich Viktor Maier, der nach einem Muskelfaserriss zumindest in die Jokerrolle schlüpfen dürfte.

 

Drücken wir unserern Jungs also die Daumen, dass sie zum Abschluss dreier englischer Wochen nochmal ein schönes Brett aus dem Einbauschrank schraubt und gegen die Alemannia kräftig punktet!