12.11.2020 - Das Trainerteam verlängert bis 2023

Start in die heißeste aller Phasen

Für alle die, die bislang dachten, die Regionalliga wäre bereits eine Hochgeschwindigkeitsliga, drückt der Staffelleiter nun lächelnd das Gaspedal nochmal gänzlich bis zum Bodenblech durch.

 

Denn für unsere Mannschaft stehen ab Samstag in 23 Tagen nicht weniger als sieben Meisterschaftsspiele an. Den Auftakt bildet die Begegnung gegen den SV Bergisch Gladbach am Samstag um 14 Uhr.

 

An Wichtigkeit dürfte die Partie gegen den Tabellenneunzehnten nicht gravierend zu überbieten sein, böte sich mit einem Sieg doch beiden Mannschaften eine extrem große Chance die jeweiligen Optionen im Rennen um den Klassenerhalt deutlich zu verbessern.

 

Trainer Daniel Brinkmann wird im Aufsteigerduell eine etwas komplexere Nuss zum Knacken bekommen, den die Mannschaft von Trainer Helge Hohl verfügt über eine starke Defensive und bot am vergangenen Wochenende gar RW Essen lange kühn die Stirn, ehe ein zweifelhafter Foulelfmeter die Rotweißen auf die Straße des Sieges brachte.

 

Darum wird am Samstag Geduld, Mut und verschärftes Tempo gefragt sein, um die Bergisch Gladbacher Defensive nachhaltig in die Bredoulie zu rudern.

 

Besonders schön: Unter der Woche komplettierte der SC Wiedenbrück sein Trainerteam für die nächsten zwei Jahre und verlängerte die Verträge von Alexander Dabrock, Dirk Flock und Tobias Brockschnieder jeweils bis Ende Juni 2023.

 

Es wäre doch schön, wenn unsere Mannschaft gegen kurz vor vier nicht nur auf die Vertragsverlängerungen, sondern auch gleich auf drei frische Punkte in der Tabelle anstoßen könnten!