13.02.2021 - Auswärts bei Bor. Dortmund U23

Kein Spiel wie jedes andere

Allem Schnee, Frost und sonstigen Unwegbarkeiten zum Trotz läuft der SC Wiedenbrück im Rahmen des 26. Regionalligaspieltags am Sonntag um 15 Uhr bei der U23 von Borussia Dortmund auf. Das Spiel findet in diesem Jahr nicht in der altehrwürdigen Rote Erde im Schatten des Westfalenstadions statt, sondern auf dem Trainingsgelände an der Adi-Preissler-Allee auf einem vom Schnee geräumten und beheizten Kunstrasen.

 

„Sportlich sind wir im Plan. Wir trainieren seit zwei Tagen in der Tönnies – Arena unter ähnlichen Bedingungen, die wir am Sonntag in Dortmund antreffen werden. Insgesamt haben wir dann bis zum Spieltag vier Einheiten hinter uns, das sollte ausreichen, um gut vorbereitet in die Partie gehen zu können“, freute sich Daniel Brinkmann darüber, dass der Verein kurzfristig mit den Verantwortlichen der Tönnies – Arena ein Trainingsvereinbarung treffen konnten.

 

Erheblich getrübt wird die Vorbereitung auf das Spiel gegen den Tabellenführer von dem Verlust Hans – Dieter „Paschi“ Paschköwitz, der am vergangenen Sonntag verstorben ist: „Es ist alles deutlich ruhiger und die Stimmung sehr viel gedrückter als sonst, so richtig fassen können wir es immer noch nicht“, fasste Daniel Brinkmann die Stimmung unter der Woche zusammen: „Aber zumindest auf dem Platz können die Jungs diese tragische Geschichte ausblenden“, ist der Coach nicht nur mit den tollen Bedingungen in der Tönnies – Arena zufrieden.

 

Personell plagen unseren Trainer ebenfalls keine Sorgen. Bis auf die beiden Langzeitverletzten Vadim Thomas und Martin Aciz stehen nur hinter Robin Twyrdy (Rücken) und Xhuljo Tabaku (etwas kränklich) Fragezeichen.

 

Drücken wir unserer Mannschaft die Daumen, dass Sie zum zweiten Mal in dieser Saison gegen einen Tabellenführer punkten und den ein oder anderen Zähler mit nach Hause nehmen kann.